Archiv 2020

Interview mit Dr. Olga Speck

Dr. Olga Speck; Foto: Plant Biomechanics Group Freiburg

Dr. Olga Speck leitet das Netzwerk Biomimetik und ist seit vielen Jahren im Bereich der Bionik tätig. In ihrem Vortrag stellt die Biologin beim Ideenforum am 14. Februar die versteckte Schönheit im Detail vor.

Frage: Was wollen Sie mit dem Vortrag vermitteln?

Ich arbeite seit Jahren erfolgreich als Biologin im Bereich der Bionik. Im Vortrag möchte ich zeigen, dass beim bionischen Arbeiten die genaue Kenntnis der biologischen Vorbilder notwendig ist, keine einfache Kopie der Pflanzen und Tiere hergestellt wird, nicht alle Details des biologischen Vorbilds übertragen werden und eine enge Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftler/-innen wichtig ist.

Frage: Was verbindet Sie mit dem Bionicum?

Ich interessiere mich sehr für die Darstellung und Vermittlung von Wissen im Bereich der Biologie und Bionik. Das Bionicum hat durch seinen Standort im Tiergarten Nürnberg ein Alleinstellungsmerkmal, das in den letzten Jahren vom Bionicum-Team immer wieder neu interpretiert wurde.

Frage: Was finden Sie eklig?

Das Wort "eklig" habe ich schon lange nicht mehr benutzt. Ich frage mich selbst warum? Vielleicht habe ich eine Antwort, nachdem ich die Bionicum-Ausstellung besucht habe.

Vielen Dank für das Gespräch.


Zurück zur Übersicht

Bionicum auf Facebook
Bionicum auf Intagram
Bionicum auf YouTube