Archiv 2020

Interview mit Dr. Sebastian Lotzkat

Dr. Sebastian Lotzkat

Der Herpetologe Dr. Sebastian Lotzkat begegnete auf monatelangen Forschungsreisen in Lateinamerika Blutegeln und Plattwürmern, Skorpionen und Spinnen, Kröten und Schlangen – allesamt Tiere, die mancher eklig findet oder sich davor fürchtet. Am 14. Februar berichtet er von seinen Expeditionen.

Frage: Was wollen Sie mit dem Vortrag vermitteln?

Dass eigentlich alle Tiere, vor denen (manche) Menschen sich ekeln, bei näherer Betrachtung gar nicht so eklig sind. Ganz im Gegenteil: die meisten sind sogar regelrecht schön, sobald man sie ein wenig näher kennenlernt und seine eigenen Vorbehalte überwindet. Außerdem sind sie alle unverzichtbar für das Funktionieren der Ökosysteme – und viele von ihnen noch dazu sehr nützlich für uns Menschen!

Frage: Was verbindet Sie mit dem Bionicum?

Hochachtung angesichts der ebenso mannigfaltigen wie meisterlichen technischen Lösungen, welche die Evolution im Laufe der Jahrmillionen für diverse Probleme entwickelt hat. Und die Überzeugung dass der Mensch gut beraten ist, sich öfters mal eine gute Scheibe vom Erfindergeist der Natur abzuschneiden.

Frage: Was finden Sie eklig?

Den Geruch von Erbrochenem. Und verdreckte Toiletten, zu denen es im entsprechenden Moment keine Alternative gibt.

Vielen Dank für das Gespräch.


Zurück zur Übersicht

Bionicum auf Facebook
Bionicum auf Intagram
Bionicum auf YouTube