Archiv 2020

Bionicum-Forschung entwickelt den Spinnenroboter "OHM-Krabbler"

Bild vergrössernPräsentation des OHM-Krabblers

Im Bionicum fand im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften am 19.10.2019 eine Weltpremiere statt: Der von der TH Nürnberg entwickelte Spinnenroboter "OHM-Krabbler" zog in eine eigens für ihn umgebaute "Spinnenhöhle" in der Ausstellung des Bionicums ein und hat seine ersten Schritte vor Publikum gemacht. Florian Winter von der TH Nürnberg ist einer der "Väter" des OHM-Krabblers und hat von der Entstehungsgeschichte des Roboters berichtet: "Durch den Blick in die Natur haben wir einen neuartigen Gelenkantrieb geschaffen". Der Krabbler bewegt sich nicht etwa mit Elektromotoren, sondern mit einem pneumatischen Muskel.

Im Mittelpunkt der Premiere stand dabei auch die besondere Funktionsweise des Krabblers, die sich am Gang der Spinnen orientiert. Der neuartige bionische Gelenkantrieb des OHM-Krabblers kann zum Vorbild für viele weitere Roboter werden. Gerade für den Bereich der Soft-Robotics, also nachgiebigen Robotern, kann die abgeschlossene Forschung eine wichtige Grundlage bieten.

OHM-Krabbler - Von der Spinne zum neuartigen Antrieb


Zurück zur Übersicht

Bionicum auf Facebook
Bionicum auf Intagram
Bionicum auf YouTube