Steckbrief: Universität Bamberg - Schnittstellen zwischen Kognitionswissenschaften und Bionik

Name der Institution mit Ansprechpartner plus Kontaktdaten

Prof. Claus-Christian CarbonBild vergrössern Prof. Claus-Christian Carbon; © Claus-Christian Carbon

Otto-Friedrich Universität Bamberg
Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre
Markusplatz 3
96047 Bamberg

Prof. Claus-Christian Carbon
Tel.: (0951) 863 1860
E-Mail: ccc@uni-bamberg.de

Dr. Claudia Muth
Tel.: (0951) 863 3962
E-Mail: claudia.muth@uni-bamberg.de

Tätigkeitsfelder

Empirische Forschung u.a. in den Bereichen Ästhetik und Gesichtswahrnehmung; Methodenentwicklung und Lehrkonzeptionen u.a. in Kooperation mit der Biologiedidaktik der Universität Bamberg zum Thema Robotik (Einsatz von LEGO-Mindstorms Robotern) sowie Schnittpunkten zwischen Kognitionswissenschaft und Bionik.

Motivation

„Wir behandeln Bionik in unseren Lehrveranstaltungen, weil sie uns viel über kognitive Mechanismen verrät, beispielsweise in den Bereichen Kreativität, Emergenz und Schwarmverhalten. Auch fasziniert es uns, wie Menschen mit technischen Entwicklungen umgehen und welche Wirkung Roboter auf uns haben.“

Was biete ich/was wünsche ich mir

Wir bieten technische Ausrüstung und Know-How für empirische Forschung. Ein Feld, das wir gerne vertieft untersuchen würden, ist die Schönheit bionischer „Ideen“ und Produkte: Weshalb fasziniert uns der Transfer von Eigenschaften natürlicher Dinge in die Technik? Finden wir Produkte interessanter oder gar schöner, wenn wir von ihrem bionischen Hintergrund wissen?

Zudem reizt uns die Erforschung der Wahrnehmung von Robotern: Wie ähnlich muss uns ein Roboter sein, damit wir aversiv auf ihn reagieren (Uncanny-Valley Effekt)? Gerne gehen wir hierzu oder auch zu anderen Themen Kooperationen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern anderer Gebiete ein.

Link zur Institution



Bionicum auf Facebook
Bionicum auf Intagram
Bionicum auf YouTube