Die Giraffe und der Eiffelturm – Leichtbautricks der Natur

Giraffen erreichen im Galopp eine Geschwindigkeit von bis zu 55 Stundenkilometern. Was macht die großen Tiere so leichtfüßig? Und wie halten ihre dünnen Beine der Belastung stand?

Das Geheimnis liegt in den Knochen. Alle Knochen passen sich ein Leben lang an Belastungen an. Sie verstärken sich dort, wo es nötig ist, und bauen sich ab, wo sie nicht belastet werden. Im Innern haben Knochen eine löchrige, schwammartige Struktur. Daher sind sie nicht nur stabil, sondern auch leicht.

Auch in der Technik braucht man leichte und stabile Bauteile. Die Natur liefert die besten Ideen dafür. Wussten Sie, dass das Innere eines Knochens für die Leichtbauweise des Eiffelturms Modell stand?

Bionicum auf Facebook
Bionicum auf Intagram
Bionicum auf YouTube